Navigation überspringen.
Startseite

No NoFollow - no to rel=”nofollow”

Mit Nofollow wird umgangssprachlich das HTML-Attribut rel="nofollow" bezeichnet mit dem Hyperlinks versehen werden können. Das Attribut sorgt dafür, dass die meisten Suchmaschinen diese Hyperlinks nicht zur Berechnung der Beliebtheit der verlinkten Webseiten, gemessen mittels der Linkpopularität, heranziehen.

Google kündigte am 18. Januar 2005 an, dass man gemeinsam mit MSN und Yahoo ein neues Attribut für die Kennzeichnung von Links einführen werden. Das Nofollow Attribut wurde geboren und sorgte ab dann bis heute für einiges an Gesprächsstoff in der Webmasterscene.

Wozu das nofollow Attribut?

Der Grundgedanke des nofollow Attributs war es die Auswirkungen von Spam zum Beispiel in Foren und Weblogs zu vermeiden. Spammer versuchen immer wieder, mit Links auf ihre Webseiten die Linkpopularität sowie ihren PageRank-Wert zu erhöhen und dadurch die Position ihrer Website innerhalb der Suchergebnisse bei Suchmaschinen zu verbessern.

Am Ziel vorbei?

Sehr häufig wird nofollow als der falsche Weg zur Spambekämpfung bezeichnet, lediglich manuelle Kommentarspammer werden durch das nofollow Attribut zum Teil abgeschreckt. Automatische Spamscripte, wogegen nofollow eigentlich schützen sollte, beachten dies auch heute meist nicht.

Intern: Bon Prix - Riester Rente